Wenn der Mensch gesund ist, fliesst die Lebensenergie in Harmonie. In China wird die Lebensenergie als "Qi" bezeichnet. Bei einem harmonischen Fluss der Lebensenergie sind die Funktionen der einzelnen Organe ungestört und Yin/Yang befindet sich im Gleichgewicht.

Krankheiten sind auf eine Störung des harmonischen Flusses der Lebensenergie und des Yin/Yang-Gleichgewichts zurückzuführen. Es kann eine zu starke oder zu schwache Yin / Yang vorliegen. Durch eine Blockade der Lebensenergie können Schmerzen und Krankheiten verursacht werden.

Die Akupunktur beeinflusst Körperfunktionen gezielt über spezifische Punkte an der Körperoberfläche. Es gibt 361 Punkte auf 14 Hauptmeridianen im menschlichen Körper. Durch jeden Nadelstich wird die Blockade beseitigt und die Lebensenergie „Qi“ wieder zu fließen gebracht werden. Die Nadeln werden mit kürzeren und längeren unterschiedlich tief eingestochen. Patienten spüren ein leichtes Ziehen oder ein feines elektrisches Gefühl, wenn die gesuchte Stelle erreicht ist.

Durch die Akupunktur wird das Immunsystem gestärkt und der Organismus wieder ins Gleichgewicht gebracht.